Nachrichten

  • Bericht über die Podiumsdiskussion „Gibt es ein Recht auf ein Kind?“ am 05.03.2018
  • Bericht vom Fachtag über Ethische Aspekte der Digitalisierung im Gesundheitswesen am 28.02.2018
  • Bericht vom 17.01.2018: Projekt Hospizkultur in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Speyer und den Einrichtungen der Caritas Betriebsträgergesellschaft
  • Kurzbericht vom 16.01.2018: ViDia – Christliche Kliniken Karlsruhe
  • Kurzbericht vom 15.01.2018: Demenzsensibles St. Josefskrankenhaus in Heidelberg
  • Bericht vom 14.01.2018: Auftakt Führungskräftetraining Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen
  • Info vom 13.11.2017: Neue Ausgabe des HPH-Magazins: „Visionen leben“
  • Info vom 17.10.2017:  Ethikfortbildung für Chefärzte des St. Marienkrankenhauses
  • Bericht vom 17.10.2017:  Qualifizierung Ethikberater/in im Gesundheitswesen
  • Bericht vom 17.10.2017:  Demenzsensibles St. Josefskrankenhaus
  • Bericht vom 13.10.2017: Ethische Fragestellungen und die „Logik der Ökonomie“
  • Bericht vom 02.10.2107: „Beruf / Berufung“ als Thema des Führungskräftetreffens
  • Pressemeldung vom 24.07.2017: Interview mit Alice Güntert, Metropolregion Rhein-Neckar
  • Bericht vom 19.07.2017: Follow-Up im Projekt: Demenzsensibles St. Josefskrankenhaus
  • Bericht vom 07.07.2017: Ende Kurs 2016/17: Ethikberater/in im Gesundheitswesen
  • Pressemeldung vom 15.03.2017: Podiumsgespräch „Leben mit einem behinderten Kind“
  • Bericht vom 09.03.2017: Traumata am Lebensende
  • Bericht vom 01.03.2017: Umgang mit Sterbewunsch setzt gute Kommunikation voraus
  • Bericht vom 28.02.2017: Ethische Fragen in der Psychiatrie
  • Bericht vom 30.01.2017: Weiterbildung für ein demenzsensibles St. Josefskrankenhaus
  • Bericht vom 13.01.2017: Führungskräfte der Dominikus-Gesellschaften im Gespräch
  • Bericht vom 23.12.2016: Ethik-Veranstaltungen für Studierende
  • Bericht vom 16.12.2016: Vom Willen eines Patienten über die Behandlung am Lebensende
  • Bericht vom 18.10.2016: Kommunikation im Krankenhaus
  • Bericht vom 18.10.2016: Sprachliche und kulturelle Hürden erkennen und überwinden
  • Bericht vom 17.10.2016: Profundes Wissen und solides Handwerkszeug
  • Bericht vom 10.10.2016: Kompetenzen für schwierige ethische Fragestellungen entwickelt
  • Bericht vom 27.09.2016: Sterben in Krankenhäusern und Altenhilfeeinrichtungen
  • Info vom 02.06.2016: Qualifizierung zum Ethikberater startet am 22./23. Juni
  • Pressemeldung vom 20.04.2016: Podiumsgespräch der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind
  • Pressemeldung vom 18.04.2016: Gründung des ZEFOG


Unser ZEFOG-Newsletter

• vierteljährlich die neuesten Veranstaltungshinweise
• wichtige Hintergrundinformationen zu laufenden Projekten
• immer aktuell und kostenlos

Wenn Sie auch den kostenlosen ZEFOG-Newsletter abonnieren möchten, können Sie sich an dieser Stelle einfach und schnell registrieren:

Frühere Newsletter-Ausgaben können Sie hier einsehen:

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie sich an dieser Stelle direkt aus dem Verteiler austragen:

Datenschutz

Um den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter zu beziehen, können Sie sich über unser Formular anmelden. Dabei nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken. Wir verwenden Ihre an uns übertragenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters, der Informationen oder Angebot enthalten kann.

Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die rapidmail GmbH übermittellt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.

Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter.

 

 

  • Aktuelles

    Um ethische Aspekte der Gen-Schere CRISPR-Cas 9 geht es am Mittwoch, 04.07.2018, an einem Vortragsabend mit Prof. Dr. Franz-Josef Bormann, Lehrstuhlinhaber für Moraltheologie der Universität Tübingen und Mitglied im Deutschen Ethikrat.  „Schnippeln im Erbgut – Pfusch oder Tusch?“ lautet die zentrale Frage.
    Die neue Ausgabe der Ludwigshafener Ethische Rundschau ist erschienen. Ein Thema darin ist die Diskussion über die Anwerbung von Pflegefachkräften aus dem Ausland. Gesundheitsminister Jens Spahn sieht darin eine Möglichkeit, den Mangel von Gesundheits- und Pflegefachkräften zu beheben.
    In Dienstleistungsunternehmen, auch in Kliniken, gibt es einen erforschten Zusammenhang von Mitarbeiterzufriedenheit und unternehmerischen Erfolg. Das ZEFOG hilft in einem halbtägigen Workshop Gesundheits-Check für Alltagsprozesse , dringliche Handlungsfelder vor Ort zu identifizieren und konkrete Bearbeitungsansätze zu entwickeln.
    Die Qualifizierung zum Gesprächsbegleiter_in für die gesundheitliche Vorsorgeplanung am Lebensende ist gestartet. Mehr dazu lesen Sie hier in einem Bericht in der neuen "inpuncto.", dem Magazin aus dem HPH.
    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG. Wenn Sie ihn künftig erhalten möchten, können Sie sich hier einfach online registrieren.
  • Die Ludwigshafener Ethische Rundschau

    Ludwigshafener-Ethische-Rundschau Wir bringen kluge Köpfe zusammen – und Thesen und Themen auf den Punkt. Die Ludwigshafener Ethische Rundschau hält Sie bei ethischen Fragestellungen im Gesundheitssektor auf dem Laufenden. Die erste Ausgabe für 2018 ist erschienen.  Hier erfahren Sie mehr.  
  • Nachrichten

     
    Hier finden Sie alle Nachrichten des ZEFOG und die Newsletter. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de