Gute Entscheidungen souverän treffen

Ethik
konkret

Wir unterstützen Sie dabei, im Krankenhaus, in Pflegeein-
richtungen, in Einrichtungen der Psychiatrie oder der Behindertenhilfe ethische Entscheidungen reflektiert und souverän zu treffen.


Die Konzeption, Umsetzung und Sicherung von konkreten Strukturen der Ethik in Einrichtungen des Gesundheitswesens ist ein zentrales Tätigkeitsfeld des ZEFOG. Wir bilden Berater für Ethische Fallbesprechungen aus und begleiten Klinische Ethikkomitees oder Ethikkomitees von Alten-, Behinderten- und psychiatrischen Einrichtungen bei ihrer Arbeit. Für den Hochschulbereich bieten wir für die Fachbereiche Gesundheitsökonomie und Pflegewissenschaft verschiedene Ethik-Bausteine an und entwickeln auf Anfrage auch neue Lehrveranstaltungen. (Das Bild stammt aus einem solchen Workshop.) Gerne kommen wir auch in Krankenpflegeschulen, in Berufsschulen oder Schulen.

In einem Zeitraum von mehr als drei Jahren hat das ZEFOG beispielsweise für den Caritas-Verband für die Diözese Speyer zwölf Mitarbeiter zu Ethikberatern qualifiziert. Sie können nun – jeweils in Zweierteams – Einrichtungen der Alten- und der Eingliederungshilfe des Verbands bei ethischen Fragestellungen beraten.   >> mehr erfahren

Zudem steht ein weiterer Kurs vor dem Abschluss zum Ethikberater im Gesundheitswesen. Das Programm für den nächsten Kurs für das Jahr 2017/18 ist fertig. Mehr über die Inhalte erfahren Sie hier.

 

 

 

 

 

  • Aktuelles

    Die Pflege eines pflegebedürftigen Angehörigen stellt die Pflegeperson nicht selten vor scheinbar unüberwindbare Hürden – etwa, mit Versicherungen und Behörden Kontakt aufzunehmen und die eigenen Interessen und die des Pflegebedürftigen gut zu vertreten. Der Vortragsabend „Kommunikation rund um die Pflege – Auf Augenhöhe mit Versicherungen und Behörden“ am Donnerstag, 23.11.2017, vermittelt praktisches und situationsbezogenes Wissen rund um die Kommunikation mit Versicherungen und Behörden.
    „Wenn Eltern für ihre Kinder entscheiden müssen“ – so lautet der Titel einer Abendveranstaltung am Donnerstag, 30.11.2017, um 19 Uhr. In der „Sprechstunde Ethik“ geht es um ethische Aspekte in der Pädiatrie: Was geschieht, wenn bei Therapieentscheidungen Kinder ihre Rechte auch gegen den Willen der Eltern behaupten möchten, oder sich Eltern in ihren Entscheidungen unsicher sind und auch einmal eine im Widerspruch zu der Vorstellung ihres Kindes stehende Position vertreten (müssen)?
    Die neue Ausgabe unseres HPH-Magazins „inpuncto.“ können Sie hier lesen. Sie trägt den Titel: „Visionen leben - Was es heißt, die Welt zu verändern“. > mehr erfahren
    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG. Wenn Sie ihn künftig erhalten möchten, schreiben Sie uns eine Mail an newsletter@zefog.de.
  • Die Ludwigshafener Ethische Rundschau

    Ludwigshafener-Ethische-Rundschau Wir bringen kluge Köpfe zusammen – und Thesen und Themen auf den Punkt. Die Ludwigshafener Ethische Rundschau hält Sie bei ethischen Fragestellungen im Gesundheitssektor auf dem Laufenden. Hier erfahren Sie mehr.  
  • Nachrichten

     
    Hier finden Sie alle Nachrichten des ZEFOG und die Newsletter. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de