Themen

Baum

ETHIK KONKRET

Im Tätigkeitsfeld Ethik konkret geht es um ethische Grundfragen im Gesundheits- und Pflegebereich. Wir

  • bilden Ethikberaterinnen und Ethikberater aus
  • implementieren Ethik-Cafés und begleiten Ethik-Komitees  in Krankenhäusern, in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe sowie in psychiatrischen Einrichtungen
  • moderieren entsprechende Treffen und Gruppen
  • bieten praktische Hilfestellungen durch Fortbildungen zu aktuellen ethischen Themen
  • und informieren Sie durch die „Ludwigshafener Ethische Rundschau“

Dabei stehen uns Medizinethiker, Theologen, Philosophen und Experten aus der Praxis zur Seite.

 >> mehr erfahren

FÜHRUNG UND PERSONALENTWICKLUNG

Im Tätigkeitsfeld Führung entwickeln und realisieren wir

  • individuelle Konzepte für werteorientierte Führungskräftetrainings
  • Workshops zur Gesprächsführung und Konfliktlösung
  • Trainings zur interprofessionellen Teamentwicklung, zu Zielvereinbarungs- und Mitarbeitergesprächen
  • Einzelcoachings und Gruppensupervisionen
  • Veranstaltungen zu christlicher Führungskompetenz (CFK)

>> mehr erfahren

ORGANISATIONSENTWICKLUNG

Im Tätigkeitsfeld Organisationsentwicklung unterstützen wir Sie zusammen mit erfahrenen Partnern bei der

  • Kultur- und Werte-Entwicklung
  • Einführung Ihres individuellen Leitbildes und hauseigener Führungsleitlinien
  • Veränderung von Einstellungs- und Verhaltensmustern
  • Beratung in Veränderungsprozessen
  • Verzahnung mit entsprechenden Personalentwicklungsmaßnahmen.

Für die Identifikation mit den Wertvorstellungen des Trägers ist es wichtig, dass sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt fühlen. Erst dadurch wird das Profil einer Einrichtung nach innen und außen sichtbar.

>> mehr erfahren

 

 

  • Aktuelles

    In der „Sprechstunde Ethik“ geht es am Donnerstag, 04.05.2017, um die Frage, ob Eizellen entnommen und eingefroren werden dürfen, damit Frauen ihren Kinderwunsch zu einem späteren Zeitpunkt erfüllen können. Dr. Claudia Bozzaro wird das Verfahren vorstellen und mit den Teilnehmenden über die ethischen Fragestellungen ins Gespräch kommen.
    Das Podiumsgespräch mit der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind hatte das Leben mit einem behinderten Kind zum Thema. Aspekte der Diskussion waren gesellschaftliche Erwartungen, Widerspräche und Ängste vor dem Leid. Das Bild stammt aus der Ausstellung "Madonna", die noch bis 24.04.2017 im HPH zu sehen ist.
    "Ich will und kann nicht mehr"– dieser Satz fällt immer wieder, und Haupt- und Ehrenamtliche wissen nicht, wie sie mit diesem Sterbewunsch umgehen sollen. Das ZEFOG veranstaltete dazu ein Tagesseminar. Die Nachfrage war so groß, dass das Seminar am Freitag, 27.10.2017, noch einmal angeboten wird.        
  • Die Ludwigshafener Ethische Rundschau

    Ludwigshafener-Ethische-Rundschau Wir bringen kluge Köpfe zusammen – und Thesen und Themen auf den Punkt. Die Ludwigshafener Ethische Rundschau hält Sie bei ethischen Fragestellungen im Gesundheitssektor auf dem Laufenden. Hier erfahren Sie mehr.  
  • Nachrichtenarchiv

     
    Hier finden Sie alle Nachrichten des ZEFOG >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de