„Palliative Care und Sterbebegleitung bei Menschen mit geistiger Behinderung“

08. Mrz. 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr

Menschen mit geistiger Behinderung werden zunehmend älter und entwickeln demzufolge altersbedingte Krankheitsbilder. Das Seminar zeigt auf, welche Herausforderungen sich durch die Alterung der Menschen mit geistiger Behinderung im Einzelnen ergeben und wie eine praxisnahe Palliative Care aussehen kann. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen einen Palliativbedarf bei Menschen mit geistiger Behinderung zu erkennen und durch konkrete Palliativmaßnahmen zu beantworten. Reale Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlichen hierbei die kreative Anwendung von Palliative Care. Zudem werden die Teilnehmenden ermutigt, erste palliative Schritte in ihren Einrichtungen anzustoßen und zu verstetigen.

Referent: Stephan Kostrzewa, Dipl. Sozialwissenschaftler, Chefredakteur „Palliativpflege heute“ und Lehrbeauftragter Universität Essen.

Ausschreibung mit weiteren Informationen zur Veranstaltung „Palliative Care und Sterbebegleitung“ zum Download im PDF-Format.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Frau
Herr


Kategorien