„Was braucht eigentlich meine Seele?“ – Seelsorge für Mitarbeiter_innen in Altenhilfeeinrichtungen der CBS Speyer

03. Mai. 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr

Fortbildung im Rahmen des Pilotprojektes „Hospizkultur in Einrichtungen der CBS Speyer“
Referent: Dipl.-Päd. Bernd Strohmaier, Diakon

Die Begleitung (schwer-)kranker und sterbender Menschen und ihrer An- und Zugehörigen kostet oftmals viel Kraft und Energie. Für Menschen in pflegenden Berufen verschieben sich dabei fast unmerklich die Grenzen – die Gefahr, sich selbst aus den Augen zu verlieren ist groß.

Es scheint nicht nur wichtig, sondern sogar notwendig, immer wieder inne zu halten, einen Schritt zurück zu treten und die eigene Situation anzuschauen und zu reflektieren. Angesichts des Sterbens anderer Menschen können dann auch Fragen über die eigene Vorstellung über Tod, Sterben und Sinn aufkommen. Dabei sind ehrliche Fragen oft hilfreicher als zu oberflächlich erteilte Ratschläge.

Im Seminar können die Teilnehmenden sich unter der Leitung eines erfahrenen Referenten in vertrauensvoller Atmosphäre über ihre Fragen und Bedürfnisse austauschen und neue Anregungen und Ideen erhalten.

Keine Anmeldung mehr möglich.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Dr. Jonas Pavelka, Tel. 0621-5999 159 oder pavelka@zefog.de


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Kategorien


  • Aktuelles

    Die neue Ausgabe der Ludwigshafener Ethische Rundschau ist erschienen. Ein Thema darin ist die Diskussion über die Anwerbung von Pflegefachkräften aus dem Ausland; der neue Gesundheitsminister Jens Spahn sieht darin eine Möglichkeit gegen den Mangel von Gesundheits- und Pflegefachkräften.
    Wenn es um das Thema „Gesundheitsversorgung in Zeiten von Big Data“ geht, darf eine Auseinandersetzung mit ethischen Fragestellungen nicht fehlen. Damit befasst sich erstmals der  Fachtag #digitale Gesundheit.
    Die Qualifizierung zum Gesprächsbegleiter_in für die gesundheitliche Vorsorgeplanung am Lebensende ist gestartet. Mehr dazu lesen Sie hier in einem Bericht in der neuen "inpuncto.", dem Magazin aus dem HPH.
    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG. Wenn Sie ihn künftig erhalten möchten, können Sie sich hier einfach online registrieren.
  • Die Ludwigshafener Ethische Rundschau

    Ludwigshafener-Ethische-Rundschau Wir bringen kluge Köpfe zusammen – und Thesen und Themen auf den Punkt. Die Ludwigshafener Ethische Rundschau hält Sie bei ethischen Fragestellungen im Gesundheitssektor auf dem Laufenden. Die erste Ausgabe für 2018 ist erschienen.  Hier erfahren Sie mehr.  
  • Nachrichten

     
    Hier finden Sie alle Nachrichten des ZEFOG und die Newsletter. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de