Achtsamkeit und Mitgefühl – Quellen der Selbstfürsorge in der Begleitung von Hospiz- und Palliativpatienten

03. Mrz. 2018, 9:00 bis 16:00 Uhr

Für Menschen, die Hospiz- und Palliativpatientinnen und -patienten begleiten, ist eines der wichtigsten Anliegen, auf die Bedürfnisse der ihnen anvertrauten Patientinnen und Patienten einzugehen. Wer in diesem Bereich tätig ist und sich dieser Aufgabe widmet – gleich ob ehrenamtlich oder hauptamtlich – wird nicht selten mit Extremsituationen konfrontiert und muss gut auf sich selbst achten. Durch das Üben von Achtsamkeit und Mitgefühl, wie es beispielsweise im tibetischen Buddhismus praktiziert wird, können wir lernen, gut für uns selbst zu sorgen.

Referentin: Sonja Hofmann, Diplompsychologin, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, Dozentin für Palliative Care, Weiterbildungen u. a. in Palliative Care und MBSR, Erlangen

Ausschreibung mit weiteren Informationen zur Veranstaltung „Achtsamkeit und Mitgefühl“ zum Download im PDF-Format.

 


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien


  • Aktuelles

    Unsere Reihe "Frauen und Gesundheit" läuft wieder. Der nächste Vortrag findet am Montag, 28. September 2022 statt. Es geht es um Frauengesundheit in Krisenzeiten und das Phänomen Mental Load. >>mehr erfahren
    Ein neuer Kurs „Ethikberater*in im Gesundheitswesen“, zertifiziert durch die Bezirksärztekammer der Pfalz, startet am 13.10.2022. Es sind keine Plätze mehr frei, aber wir nehmen Sie gerne auf unsere Warteliste! Weitere Informationen finden Sie hier.
    Mit der Akademie für Frauen haben wir eine neue Säule in unserem Bildungsangebot. Sie leistet einen Beitrag, um Geschlechtergerechtigkeit im Alltag, im Beruf und in der Gesellschaft zu fördern und zu fordern.   >>mehr erfahren
    Bereits zum vierten Mal in Folge ist das Heinrich Pesch Hotel jetzt vom KodexGuide.de (Deutscher Fachverlag GmbH) als empfehlenswertes Seminarhotel für Veranstaltungen der Pharma- und Medizintechnikbranche ausgezeichnet worden. >>mehr erfahren
    Hintergründe und Berichte über unsere Fortbildungen und Veranstaltungen lesen Sie auf der Seite „Einblicke“.  
     
  • Newsletter

    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG.  Hier finden Sie die früheren Ausgaben unseres Newsletters und die Möglichkeit, sich anzumelden. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de