Ethische Aspekte im familiengerichtlichen Verfahren und in der Trennungs- und Scheidungsberatung

22. Mrz. 2018, 9:00 bis 13:30 Uhr

Trennungs- und Scheidungssituationen müssen Eltern, Mitarbeitende des Jugendamtes, Mitarbeitende der Beratungsinstitutionen und auch Richter und Anwälte häufig über schwierige Entscheidungen beraten. Es bleibt zuweilen ein Bauchgefühl zurück, dass der Ermessensspielraum nicht immer zum Wohl der betroffenen Kinder und Jugendlichen genutzt werden konnte.

Fachtag für Rechtsanwälte, Richter des Familiengerichts, Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe und der Beratungsinstitutionen in Ehe- und Familienberatung.

Ziele des Fachtages:

  • die ethischen Fragestellungen analysieren
  • für die ethische Relevanz von Entscheidungen sensibilisieren
  • prüfen, wie Ethikberatung für den Kontext der Kinder- und Jugendhilfe im Allgemeinen und für Trennungs- und Scheidungssituationen im Speziellen angepasst werden kann.

Referenten:
Dr. Thomas Meysen, Jugendhilfe und Familienrecht, Heidelberg
Dr. Timo Sauer,  M.A., Ethiker und Philosoph, Trainer für Ethikberatung (AEM), wiss. Mitarbeiter, Institut für Ethik in Medizin und Pflege, Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Ausschreibung mit weiteren Informationen zum Fachtag „Ethische Aspekte im familiengerichtlichen Verfahren und in der Trennungs- und Scheidungsberatung„, zu den Referenten, dem Tagesablauf und dem Organisationen zum Download im PDF-Format.

 


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien