Ethische Fragestellungen bei herausforderndem Verhalten – Follow-Up für Ethikberater*innen

17. Nov. 2021, 9:30 bis 16:30 Uhr

Follow-Up für Ethikberater*innen aus der ambulanten und stationären Medizin und Pflege

In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, aber auch in der ambulanten Versorgung sorgt herausforderndes Verhalten von Patient*innen und Bewohner*innen häufig für Spannungen und Stress bei den beteiligten Personen.

Weglauftendenzen, unruhiges oder aggressives Verhalten beispielsweise bei Menschen mit Demenz stören die „normalen“ Abläufe und er-schweren eine adäquate Versorgung – zumal die gegebenen Rahmenbedingungen auf diese Personengruppen in den meisten Fällen nicht zugeschnitten sind.

Im Zusammenhang mit herausforderndem Verhalten stellen sich verschiedene und mitunter komplexe ethische Fragestellungen. Sie betreffen das Recht auf Selbstbestimmung, die Pflicht, den Patient*innen und Bewohner*innen nicht zu schaden, tangieren aber auch die Würde des Menschen, die es unbedingt zu wahren gilt – auch und gerade unter schwierigen Bedingungen.

In diesem Follow-Up wollen wir uns intensiv mit dem Thema „Ethische Fragestellungen bei herausforderndem Verhalten“ beschäftigen. Dazu gehören v. a. ethische, aber auch rechtliche
Aspekte.

Referentin: Prof. Dr. iur. Tanja Henking, LL.M. ist Professorin für Gesundheitsrecht, Medizinrecht und Strafrecht an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg- Schweinfurt. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten zählen medizin(straf)-rechtliche und medizin-ethische Fragestellungen

Kostenbeitrag: 195 € (inkl. Verpflegung)

Anmeldung bis zum 05.11.2021 erbeten.

Ausschreibung mit weiteren Informationen zu Seminarinhalten, Methoden und dem Organisatorischen zum Download im PDF-Format..


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien


  • Aktuelles

    Unsere Reihe "Frauen und Gesundheit" läuft wieder. Der nächste Vortrag findet am Montag, 28. September 2022 statt. Es geht es um Frauengesundheit in Krisenzeiten und das Phänomen Mental Load. >>mehr erfahren
    Ein neuer Kurs „Ethikberater*in im Gesundheitswesen“, zertifiziert durch die Bezirksärztekammer der Pfalz, startet am 13.10.2022. Es sind keine Plätze mehr frei, aber wir nehmen Sie gerne auf unsere Warteliste! Weitere Informationen finden Sie hier.
    Mit der Akademie für Frauen haben wir eine neue Säule in unserem Bildungsangebot. Sie leistet einen Beitrag, um Geschlechtergerechtigkeit im Alltag, im Beruf und in der Gesellschaft zu fördern und zu fordern.   >>mehr erfahren
    Bereits zum vierten Mal in Folge ist das Heinrich Pesch Hotel jetzt vom KodexGuide.de (Deutscher Fachverlag GmbH) als empfehlenswertes Seminarhotel für Veranstaltungen der Pharma- und Medizintechnikbranche ausgezeichnet worden. >>mehr erfahren
    Hintergründe und Berichte über unsere Fortbildungen und Veranstaltungen lesen Sie auf der Seite „Einblicke“.  
     
  • Newsletter

    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG.  Hier finden Sie die früheren Ausgaben unseres Newsletters und die Möglichkeit, sich anzumelden. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de