Ich habe beschlossen, dass es mir nur noch gut geht – Leben mit dem Tumor

09. Mrz. 2020, 18:00 bis 19:30 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Dr. h. c. Maria von Welser

Die Diagnose trifft Maria von Welser mitten in ihrem so geordneten, aktiven Leben: ein Gehirntumor. Doch Aufgeben  ist für Maria von Welser keine Alternative. Sie beschließt, dass es ihr „nur noch gut geht“, auch wenn das nur die halbe Wahrheit ist. Sie hält wieder bundesweit Vorträge zu Ihren Themen: Frauen, Krieg, Gewalt, Flüchtlinge. Denn sie ist entschlossen, den Kampf nicht  aufzugeben: weder gegen den Feind in ihrem Kopf noch den gegen Egoismus und Unmenschlichkeit in unserer Gesellschaft.

Ich kämpfe weiter – für mich und für andere: So spricht Maria von Welser persönlich von ihrer Krankheit und dem schwierigen Kampf zurück ins Leben, um Mut zu machen, sich selbst nie aufzugeben.

Moderation: Ulrike Gentner, Stellv. Direktorin HPH

Kooperationsveranstaltung des Heinrich Pesch Hauses mit den Gleichstellungsstellen der Stadt Ludwigshafen am Rhein und des Rhein-Pfalz-Kreises, der Frauenselbsthilfe nach Krebs, Ludwigshafen und des BGM-Netzwerkes Rheinland-Pfalz der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz.

Wir erbitten Ihre Anmeldung aus organisatorischen Gründen unter: Tel. 0621 5999-162, E-Mail: anmeldung@hph.kirche.org oder online
Kostenbeitrag: frei

Für diese Veranstaltung wurden Mittel beim Land Rheinland-Pfalz beantragt.


Einladung zur Veranstaltung zum Download im PDF-Format.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Frau
Herr


Kategorien


  • Aktuelles

    Im Rahmen der Vortragsreihe „Im Angesicht der Ewigkeit“ lädt das ZEFOG in Kooperation mit dem Verein der Förderer und Freunde des Heinrich Pesch Hauses die interessierte Öffentlichkeit am 11.03.2020 und am 18.06.2020 zu zwei weiteren Vortragsabenden ein.
    Die Termine für die nächste Qualifizierung zum/r „Ethikberater/in im Gesundheitswesen“ stehen fest. Der vier Module umfassende Kurs beginnt am 21. September 2020.  Er richtet sich an Mitarbeitende aus Einrichtungen der Altenhilfe, Krankenhäusern, Hospizen und ambulanten Pflegediensten. Informationen zu Zielen, Inhalten und Terminen des Kurses finden Sie hier.
    Ende Januar und Anfang Februar durchliefen erneut zahlreiche Führungskräfte des Klinikum-Mutterhauses der Borromäerinnen Trier im Heinrich Pesch Haus das erste Modul des Entwicklungsprogramms "Licht auf dem Weg". Einer der Schwerpunkte in Modul 1 war neben der Reflektion des eigenen Führungsverständnisses die gelingende Kommunikation im Team und mit den Patienten. Exzellente Kommunikation gilt als hervorragendes Instrument zur Mitarbeiterbindung und –gewinnung.
    Hintergründe und Berichte über unsere Fortbildungen und Veranstaltungen lesen Sie auf der Seite „Einblicke“.  
     
  • Die Ludwigshafener Ethische Rundschau

    Ludwigshafener-Ethische-Rundschau Wir bringen kluge Köpfe zusammen – und Thesen und Themen auf den Punkt.  Hier erfahren Sie mehr.  
  • Newsletter

    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG.  Hier finden Sie die früheren Ausgaben unseres Newsletters und die Möglichkeit, sich anzumelden. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de