Qualifizierung Ethikberater/in im Gesundheitswesen für Psychologinnen und Psychologen (Modul 1-4)

08. Okt. 2018 - 09. Okt. 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr


In den vielfältigen Entscheidungssituationen in Einrichtungen des Gesundheitswesens (Krankenhäuser, Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe, Hospize) können zwischen dem Behandlungsteam (Pflegekräfte, Ärzte, Therapeuten) und den Angehörigen oder Betreuern komplexe Fragestellungen entstehen, die häufig auch persönliche Wertvorstellungen berühren. Dabei kommt Themen wie der Fortsetzung oder dem Abbruch von Therapiemaßnahmen und der Auslegung des Patientenwillens eine besondere Bedeutung zu. Zunehmend spielen auch Wertkonflikte angesichts ökonomischer Anforderungen eine Rolle.

Im Rahmen einer Ethikberatung werden neben den medizinischen, pflegerischen und rechtlich relevanten Aspekten besonders die miteinander in Konflikt stehenden Prinzipien und Wertvorstellungen analysiert und diskutiert. Ziel ist es, nach der Maßgabe des Willens und zum Wohl des Patienten oder Bewohners, eine von allen Beteiligten getragene Empfehlung zu erarbeiten. Auf diese Weise trägt die Ethikberatung zu einer gelingenden Kommunikation zwischen den Konfliktparteien bei.

1. Modul: 08.-09.10.2018
2. Modul: 14.-15.01.2019
3. Modul: 02.-03.04.2019
4. Modul: 24.-25.06.2019

Kurskosten:
165 € je Fortbildungstag bei mind. 10 Teilnehmenden ( ab 12 TN: 150 €; ab 15 TN: 132 €)

inkl. Verpflegung (Kaffee, Mittagessen und Nachmittagskaffee)

Übernachtung, Abendessen und Frühstück können auf Wunsch zum Preis von 64 € hinzugebucht werden.

Es fallen zusätzliche Kosten bei der Akademie für Ethik in der Medizin, Göttingen, in Höhe von einmalig 100 € für die Zertifizierung an.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien


  • Aktuelles

    Zur Lage der Akademie und des Tagungshauses: HPH wieder geöffnet - Ab 18. Mai laden wir wieder zu Veranstaltungen ein – Online-Angebote werden ausgebaut. >> mehr erfahren
    Der nächste Vortrag in der Reihe "Im Angesicht der Ewigkeit" findet am 27. Oktober statt. Miriam Ohl, Krankenschwester und Leiterin des Bildungswerks Hospiz Elias spricht über das Thema "Was Sterbende von uns brauchen". Am 26. November spricht die Kinder- und Familientrauerbegleiterin Stephanie Witt-Loers über das Thema "Wie Kinder Verlust erleben und wie wir sie hilfreich begleiten können". >> mehr erfahren
    Die Termine für die nächste Qualifizierung zum/r „Ethikberater/in im Gesundheitswesen“ stehen fest. Der vier Module umfassende Kurs beginnt am 21. September 2020.  Er richtet sich an Mitarbeitende aus Einrichtungen der Altenhilfe, Krankenhäusern, Hospizen und ambulanten Pflegediensten. Informationen zu Zielen, Inhalten und Terminen des Kurses finden Sie hier.
    Bereits zum vierten Mal in Folge ist das Heinrich Pesch Hotel jetzt vom KodexGuide.de (Deutscher Fachverlag GmbH) als empfehlenswertes Seminarhotel für Veranstaltungen der Pharma- und Medizintechnikbranche ausgezeichnet worden. >>mehr erfahren
    Hintergründe und Berichte über unsere Fortbildungen und Veranstaltungen lesen Sie auf der Seite „Einblicke“.  
     
  • Die Ludwigshafener Ethische Rundschau

    Ludwigshafener-Ethische-Rundschau Wir bringen kluge Köpfe zusammen – und Thesen und Themen auf den Punkt.  Hier erfahren Sie mehr.  
  • Newsletter

    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG.  Hier finden Sie die früheren Ausgaben unseres Newsletters und die Möglichkeit, sich anzumelden. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de