Umgang mit Interkulturalität beim Sterben

03. Nov. 2016, 10:00 bis 17:00 Uhr

Viele Menschen, die als sogenannte „Gastarbeiter“ nach Deutschland kamen, wollten danach ursprünglich wieder zurück in ihre Heimatländer. Inzwischen sehen sie aber in Deutschland ihren Lebensmittelpunkt. Und sie sind älter und zum Teil auch pflegebedürftig geworden.

Die Begegnung mit Patientinnen und Patienten aus anderen Kulturkreisen gehört in der medizinischen Praxis mittlerweile zum Berufsalltag. Dennoch bleiben zuweilen sprachliche und kulturelle Barrieren bestehen, die sich in einer Kulturspezifischen Einstellung zu Gesundheit und Krankheit zeigen. Das verursacht in interkulturellen Behandlungssituationen häufig schwer zu überwindende Konflikte. Wie geht man beispielsweise mit trauernden muslimischen Familienangehörigen um? Welche Rituale und Traditionen sollte man kennen?

Gegenstand dieser Fortbildung bilden die Darstellung und die Auseinandersetzung mit der kulturellen Praxis und interkulturellen Konflikten, die im Rahmen eines Therapieprozesses am Lebensende auftreten können. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf muslimischen Patientinnen und Patienten in der Gesundheitsversorgung.

Referent: Prof. Dr. Ilhan Ilkilic

Weitere Informationen zur Veranstaltung zum Download im PDF-Format.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien


  • Aktuelles

    Unsere Reihe "Frauen und Gesundheit" läuft wieder. Der nächste Vortrag findet am Montag, 28. September 2022 statt. Es geht es um Frauengesundheit in Krisenzeiten und das Phänomen Mental Load. >>mehr erfahren
    Ein neuer Kurs „Ethikberater*in im Gesundheitswesen“, zertifiziert durch die Bezirksärztekammer der Pfalz, startet am 13.10.2022. Es sind keine Plätze mehr frei, aber wir nehmen Sie gerne auf unsere Warteliste! Weitere Informationen finden Sie hier.
    Mit der Akademie für Frauen haben wir eine neue Säule in unserem Bildungsangebot. Sie leistet einen Beitrag, um Geschlechtergerechtigkeit im Alltag, im Beruf und in der Gesellschaft zu fördern und zu fordern.   >>mehr erfahren
    Bereits zum vierten Mal in Folge ist das Heinrich Pesch Hotel jetzt vom KodexGuide.de (Deutscher Fachverlag GmbH) als empfehlenswertes Seminarhotel für Veranstaltungen der Pharma- und Medizintechnikbranche ausgezeichnet worden. >>mehr erfahren
    Hintergründe und Berichte über unsere Fortbildungen und Veranstaltungen lesen Sie auf der Seite „Einblicke“.  
     
  • Newsletter

    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG.  Hier finden Sie die früheren Ausgaben unseres Newsletters und die Möglichkeit, sich anzumelden. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de