Was Sterbende von uns brauchen

18. Mrz. 2021, 19:00 bis 20:30 Uhr

Hybridveranstaltung (Referentin wird zugeschalten, Teilnahme im HPH oder virtuell möglich)

Der sterbende Mensch braucht Menschen, die ihn anschauen, ihm zuhören und nicht im Leid wegsehen. Dafür müssen wir als Außenstehende unsere Scheu vor dem Tod ablegen. Sterben: das ist immer einer Mischung aus aktiv und passiv, aus selbst handeln und behandelt werden.“

Miriam Ohl, Leiterin des Bildungswerks Hospiz Elias in Ludwigshafen weiß aus langjähriger und praktischer Erfahrung, wie wir die körperlichen, psychischen, sozialen und existenziellen Nöte des Sterbenden lindern können. Der Vortrag richtet sich an pflegende Angehörige, an professionell Pflegende, an Ärztinnen und Ärzte sowie an alle am Thema Interessierte.

Referentin: Miriam Ohl, Krankenschwester, Dipl. Soz.-Arb./Päd. (FH) und Leiterin des Bildungswerks Hospiz Elias

Kostenbeitrag: frei, Spenden erbeten

Die Veranstaltungsreihe „Im Angesicht der Ewigkeit“ wird unterstützt vom Verein der Förderer und Freunde des Heinrich Pesch Hauses.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Frau
Herr


Kategorien


  • Aktuelles

    Zur Lage der Akademie und des Tagungshauses: Bis  Sonntag, 31. Januar 2021, ist das Heinrich Pesch Haus aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung geschlossen. Viele unserer Veranstaltungen finden online statt.
    Sicher tagen auch in Zeiten von Corona: Damit Sie sich bei uns rundum sicher fühlen können, haben wir ein detailliertes Hygienekonzept für das Haus erarbeitet. Sie können es hier einsehen.
    Im Rahmen der "Im Angesicht der Ewigkeit" stellen am 18. Februar 2021 die Ärztin Dr. Daniela Klose und Pastoralreferent Gerrit Schütt vor, wie unheilbar kranke Kinder, Jugendliche und ihre Familien palliativ begleitet werden können.  >> mehr erfahren
    Im September konnte der aktuelle Kurs „Ethikberater/in im Gesundheitswesen“  erfolgreich starten. Das zweite Kurs-Modul im November wurde als Online-Seminar durchgeführt. Der Vorstand der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) hat angesichts der COVID-19-Pandemie die Ausnahmeregelung, dass Grundkurse für Ethikberatung auch online stattfinden können, bis Ende 2021 verlängert.  Die Planungen für den nächsten Kurs, der im September 2021 wieder als Präsenzkurs beginnen soll, laufen bereits. Wir informieren Sie hier, sobald die neuen Termine feststehen.
    Bereits zum vierten Mal in Folge ist das Heinrich Pesch Hotel jetzt vom KodexGuide.de (Deutscher Fachverlag GmbH) als empfehlenswertes Seminarhotel für Veranstaltungen der Pharma- und Medizintechnikbranche ausgezeichnet worden. >>mehr erfahren
    Hintergründe und Berichte über unsere Fortbildungen und Veranstaltungen lesen Sie auf der Seite „Einblicke“.  
     
  • Die Ludwigshafener Ethische Rundschau

    Ludwigshafener-Ethische-Rundschau Wir bringen kluge Köpfe zusammen – und Thesen und Themen auf den Punkt.  Hier erfahren Sie mehr.  
  • Newsletter

    Unser Newsletter informiert Sie über neue Projekte und Veranstaltungen des ZEFOG.  Hier finden Sie die früheren Ausgaben unseres Newsletters und die Möglichkeit, sich anzumelden. >> mehr erfahren
  • Kontakt

    zefog_logo_kontakt ZEFOG
    im Heinrich Pesch Haus
    Frankenthaler Straße 229
    67059 Ludwigshafen
    Telefon: +49 621 5999-0
    Telefax: +49 621 517225
    E-Mail: info@zefog.de
    Internet: www.zefog.de