Wieso dauert das alles so lang? – Momentaufnahmen aus dem queer-katholischen Aktivismus

Wann

16. Mai 2024    
19:00 - 20:30

Buchungen

Wo

Heinrich Pesch Haus – Katholische Akademie Rhein-Neckar
Frankenthalerstraße 229, Ludwigshafen, 67059

Themenbereich

Veranstaltung in Kooperation mit dem Bildungswerk Hospiz Elias

Die Kampagne #OutInchurch löste im Januar 2022 ein großes mediales, gesellschaftliches und innerkirchliches Echo aus. 125 queere Mitarbeitende der katholischen Kirche machen sich öffentlich sichtbar als schwul, lesbisch, bi, trans*, nicht-binär, inter* u.v.m. Über 500 weitere schlossen sich der Initiative an und mehr als 120.000 Menschen unterstützten ihre Petition an die Deutschen Bischöfe. Sie forderten ein kirchliches Arbeitsrecht und eine Kultur, die sie vor Diskriminierung schützt. Aber was hat sich seitdem getan? Welche Weichenstellungen braucht ein Kulturwandel hin zu einer Kirche ohne Angst? Und wieso dauert alles so lang?

Der Referent gibt Einblicke in aktuelle kirchliche Entwicklungen. Queer-katholischer Aktivismus bewegt sich hoffnungstrotzig zwischen den Meilensteinen innerhalb einer gut bewachten Sperrzone. Am Ende soll aber nicht wichtig sein, was er bewegt, sondern wen. Eine Veranstaltung für queere und (noch) nicht queere Menschen.

Referent: Miki Herrlein im Referat Ehe-Familie-Diversität des Erzbischöflichen Seelsorgeamts Freiburg und Mitglied des Vorstands des Vereins OutInChurch e.V..

Termin: 16.05.2024, 19.00 – 20.30 Uhr

Kostenbeitrag frei, Spende wird erbeten

Anmeldung und Service: Tel. 0621-5999 175, E-Mail an:

Buchungen

Tickets

Registration Information

Booking Summary

1
x Standard-Ticket
0,00 €
Gesamtpreis
0,00 €